normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Amt Elsterland
 
 
 
+49 35326 98110
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Evangelische Kirche Gruhno

Vorschaubild

Gruhnoer Hauptstraße
03253 Schönborn OT Gruhno

Vorstellungsbild

In Gruhno gibt es noch viele alte Gebäude, welche unter Denkmalschutz stehen (zum Beispiel ein 1848 erbautes Fachwerkhaus). Einen schönen Anblick bietet auch die Kirche mit dem Friedhof inmitten des Dorfes, welche aus Raseneisensteinen erbaut wurde. Diese wurde im 13. Jahrhundert erbaut und 1885 wurde auf der Westseite der Turm aus Backstein angefügt.


Die Dorfchronik wird in der goldenen Kugel an der Spitze, der im frühgotischen Stil erbauten Kirche aufbewahrt. Erwähnenswert ist heute noch der vorhandene Taufstein.

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Gruhno wird reich beschenkt

(09.12.2019)

Auf der Weihnachtsfeier des Pfarrsprengels Friedersdorf am 8. Dezember im Gruhnoer Dorfgemeinschaftshaus wurde der Förderverein Gruhno reich beschenkt. Hartmut Brand (im Bild links) von der Mitteldeutschen Energie AG envia überbrachte dem Förderverein Gruhno eine Weihnachtsspende in Höhe von 750 Euro. Dies Geld wird dringend benötigt, um die noch fehlenden Mittel für die im Frühsommer neu aufgebrachte Turmzier auf der Gruhnoer Kirche auszugleichen. Eckhard Heinrich als Vorsitzender des Vereins (2.v.l.) nimmt im Beisein von Bürgermeister Daniel Mende (2.v.r.) und Pfarrer Grosser die Spende entgegen. Der envia sei ganz herzlich gedankt. Außerdem wurde an dem Nachmittag der neue Gemeindekirchenrat (GKR) von Gruhno in sein Amt eingeführt. Zum GKR gehören: Heiko Auras, Ruth Lerke, Marina Jähnichen, Harald Jurgk sowie Daniel Kummer als Ersatztältester und Eckhard Heinrich als berufenes Mitglied. Auch dies ist ein Geschenk, dass unsere kleinste Kirchengemeinde so viele Älteste gefunden hat, die mit anpacken möchten, um das kirchliche Leben für Gruhno voranzubringen.

 

[Förderverein Gruhno]

Foto zur Meldung: Gruhno wird reich beschenkt
Foto: H. Brand von der envia überreicht E. Heinrich vom Förderverein seine Weihnachtsspende im Beisein von Bürgermeister D. Mende (2.v.r.) und Pfr. Grosser


Fotoalben