normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Amt Elsterland
 
 
 
+49 35326 98110
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Musikzug Schönborn e.V.

Vorschaubild

Siedlerweg 7
03253 Schönborn

Telefon (035322) 30707
Mobiltelefon (0160) 93876082

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.musikzug-schoenborn.de

Vorstellungsbild

Wir über uns

Den MUSIKZUG Schönborn e. V. gibt es seit November 1998. Aber Spielleute in Schönborn gibt es schon viel länger. Im Jahr 2002 feierten wir unser 80-jähriges Jubiläum. In den 70iger und 80iger Jahren zählte der Spielmannszug Schönborn bis zu 120 Mitglieder.

Die Senioren waren dem DTSB angeschlossen und erspielten in dieser Zeit u. a. DDR-Meister und Vizemeister-Titel. Der Pionier- und FDJ-Spielmannszug war dem Zentralen Musikkorps der DDR (ZMK) angeschlossen und nahm an Auftritten u. a. zum Turn- und Sportfest, den Weltfestspielen, der Ostseewoche und vielen weiteren Veranstaltungen teil.

Zur Zeit hat unser Verein ca. 60 Mitglieder, wovon 13 Kinder noch unter 15 Jahre alt sind. Die Kinder werden von den "Großen" an den typischen Spielmannsinstrumenten, wie Flöte, Trommel, Lyra und Schlagzeug ausgebildet.

Einmal wöchentlich findet die Übungsstunde statt im ehemaligen Schulgebäude in Schönborn und zwar am Freitag um 18.00 Uhr für die Nachwuchsspielleute und ab 19.30 Uhr für die Erwachsenen. Unser Repertoire besteht hauptsächlich aus Marschmusik, wie "Fliegermarsch", "Schwarze Amsel", Laridah", "Grüße aus Dortmund" aber auch aus Stimmungstiteln wie "Schützenliesel", "Anneliese", "Annemarie" oder auch der "Amboßpolka" oder "Colonel Bogey Marsch" auch bekannt als Underberglied.

Sämtliche Mitglieder sind über den Verein versichert bei den Proben und bei den Auftritten. Diese Versicherung wird durch einen monatlichen Beitrag abgedeckt, der jährlich eingezogen wird. Instrumente werden über den Verein zur Verfügung gestellt ebenso wie die Uniform. Hier ist jedoch anteilmäßig eine Beteiligung durch das Mitglied erforderlich.

Selbstverständlich kann ein Musikverein nicht nur üben, sondern er muss sein Können auch von Zeit zu Zeit präsentieren. Besonders in den Frühlings- und Sommermonaten von Mai bis August haben wir viele Auftritte, u. a. zu Dorf-, Schützen- und Feuerwehrfesten, Fackelumzügen u. v. m. Da nicht nur geübt und gearbeitet wird, tun wir auch mal feiern. Jährlich findet eine Weihnachtsfeier statt. Jedes Jahr ist auch ein Erholungs- und Übungswochenende geplant. Aber auch außerhalb offizieller Auftritte findet sich öfter ein Grund für ein gemütliches Beisammensein.

Falls Ihr Interesse an einer Mitgliedschaft habt, meldet Euch einfach freitags zwischen 18.00 und 20.30 Uhr im Schulgebäude in Schönborn.


Chronik des Spielmannszug Schönborn

1922
Gründung des Spielmannszuges Schönborn.

1951
Nach dem 2. Weltkrieg kam unser Sportfreund Walter Bräuer nach Schönborn. Er arbeitete im Glaswerk Schönborn, und hatte maßgeblichen Anteil an der Wiederbelebung der Spielleutetradition im Ort. Ihm verdanken wir weitere Aufzeichnungen über die Spielleute in der Gemeinde. Er übernahm 1951 einen Rest der ehemaligen Spielleute, und war bis zu seinem Lebensende als Übungsleiter tätig. In diesem Jahr begann der Wiederaufbau des Spielmannszuges mit folgenden Mitgliedern: Walter Bräuer, Max Lehmann, Hans Dahlitz, Heinz Harnisch, Siegfried Altmann, Werner Hänsel, Karl Dahlitz u.a.

1954
Auftritt bei einer Hochzeit mit einer Lyra, welche in Kriegszeiten versteckt wurde.

1960
Im Juni des Jahres wurde durch den Sportfreund Günter Heinrich ein Kinderspielmannszug in Schönborn gegründet.

1963
Der Kinderspielmannszug von Schönborn wurde DDR- Vizemeister der Spielmannszüge.

1964-1966
Weitere Auftritte zu Wettbewerben der Spielleute mit Vorbereitungen in Quedlinburg, Winsbach, Bollmannsruh, Limbach-Oberfrohnach, Bad Saarow. Der Seniorenspielmannzug macht 1966 eine Fahrt nach Prag, welche von unserem langjährigen Lyraspieler Siegfried Harnisch organisiert wurde.

1968
Es wurde das Jahr der Bewährung für den Kinderspielmannszug. Im Trainingslager in Güntersberge wurde die erste Musikschau mit 900 Pionieren und FDJlern zur Vorbereitung der Kinder- und Jugendspartakiade in Berlin eingeübt. Der Kinderspielmannszug wurde in die Reihen des "Zentralen Musikkorps der FDJ" übernommen, einer Vereinigung von ca. 1400 Musikern. Ab diesem Zeitpunkt war der Spielmannszug ein beliebter Anziehungspunkt für die Kinder der Gemeinde Schönborn, und zählte bis zu 80 Mitglieder.

1969-1989
Diese Jahre waren geprägt von gesellschaftlichen Höhepunkten im Wirken des "Kinder- und Jugendspielmannszug". Durch die Mitgliedschaft im Zentralen Musikkorps nahmen wir an allen Großveranstaltungen teil.
Parallel zum Jugendspielmannszug ist der "Seniorenzug" in Trägerschaft des Deutschen Turn- und Sportbundes auf Kreisebene und im Umfeld der Gemeinde aktiv.

1989
Zum Tag der Republik am 07.10. fand der letzte Auftritt des Zentralen Musikkorps des DDR statt. Es war wie immer ein Abschied mit Tränen und keiner ahnte, dass wir uns nie wieder sehen würden.

1990
Um den Zerfall der Spielleute zu retten, wurden die Kinder und Jugendlichen in den ehemaligen Seniorenspielmannszug aufgenommen. Ab sofort gab es nur noch einen Spielmannszug in der Gemeinde Schönborn.

1997
Am 20. September waren die Feierlichkeiten zum 75. Jährigen Jubiläum des Spielmannszuges Schönborn.

1998
In diesem Jahr wurde am 29. November aus dem Spielmannszug Schönborn der Musikzug Schönborn e.V. Es war ein gelungener Neuanfang für den Musikzug und auch ein schöner Abschied für den Spielmannszug. Viele waren bei dieser Veranstaltung mit einem lachenden und einem weinenden Auge dabei.

Heute hat der Musikzug ca. 35 aktive Musiker in allen Altersgruppen, wobei auch immer mehr Kinder und Jugendliche diese Tradition fortsetzen.

Vorstellungsbild