Als Favorit hinzufügen   Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Wo soll ich landen …

05. 04. 2024 um Uhr

Neue Bühne Senftenberg gastiert am 5. April mit neuem Gundermann-Programm im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde

Das Duo Jan Schönberg und Mirko Warnatz ist schon seit einiger Zeit eine feste Hausnummer im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde. Erweitert um den Schauspieler und Sänger Matthias Manz haben sie sich jetzt erneut den Rockpoeten Gerhard Gundermann und seine Lieder vorgenommen. Entstanden ist das Programm „Wo soll ich landen…“, eine liebevolle Hommage und eine persönliche Sichtweise auf den Sänger aus der Lausitz. Gundermann blieb Zeit seines Lebens auf der Suche nach einem Landeplatz. Seine Fans sollten sich den 5. April, 19.30 Uhr, merken, um pünktlich zum Konzert im Sänger- und Kaufmannsmuseum anzukommen. Karten zum Preis von 16,00 Euro, ermäßigt 12,00 Euro gibt es unter Tel. 03531/30783 oder unter 

Rockpoet, Baggerfahrer und Stimme des Ostens. Gerhard Gundermann war als Musiker und Mensch eine Persönlichkeit mit Ecken und Kanten. Geboren 1955 in Weimar, zog er in jungen Jahren zusammen mit seiner Mutter nach Hoyerswerda. In der Schulzeit hatte Gundermann den Ruf eines Außenseiters. Mit 15 Jahren begann er, Gitarre zu spielen und fand eine Ausdrucksmöglichkeit in der Musik. Nach dem Abitur schlug er die Laufbahn zum Politoffizier ein. Bei einem Besuch des DDR-Verteidigungsministers weigerte er sich „Unser General“ anzustimmen, woraufhin er aus „Mangel an Verwendungsfähigkeit“ entlassen wurde. Anschließend machte er eine Ausbildung zum Facharbeiter für Tagebaugroßgeräte und arbeitete ab 1978 als Baggerfahrer. Ab Mitte der 1980er Jahre trat er als Liedermacher auf und gewann mit seinen Texten schnell die Aufmerksamkeit von Publikum und Presse. Durch Songs wie „Hier bin ich geboren“, „Frühstück für immer“ und „Trauriges Lied vom sonst immer lachenden Flugzeug“ gilt er bis heute als Kultmusiker. Als musikalisches Trio widmen Matthias Manz, Jan Schönberg und Mirko Warnatz dem außergewöhnlichen Künstler einen Liederabend. Ausgehend von der Inszenierung „Engel über dem Revier“, die vor neun Jahren an der neuen Bühne zu sehen war, entwickelten sie zusammen ein neues Programm. Eine liebevolle Hommage und eine persönliche Sichtweise auf den Sänger aus der Lausitz.

 
Foto Neue Bühne Senftenberg/ Rasche: Gerhard Gundermann und seine Lieder gibt’s im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde am 5. April als Liederabend von Matthias Manz, Jan Schönberg und Mirko Warnatz serviert. (Bild vergrößern)
Foto Neue Bühne Senftenberg/ Rasche: Gerhard Gundermann und seine Lieder gibt’s im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde am 5. April als Liederabend von Matthias Manz, Jan Schönberg und Mirko Warnatz serviert.

 

Veranstaltungsort

Neue Bühne Senftenberg

 
Fehlt eine Veranstaltung? [ Hier melden! ]