+++   30.04.2017 KinderSachenFlohmarkt  +++     
     +++   30.04.2017 Gottesdienst  +++     
     +++   07.05.2017 Gottesdienst  +++     
     +++   07.05.2017 Gottesdienst  +++     

Drößig

Drößig auf einen Blick
Einwohner: 159
Fläche: 9,1 km²
Entfernung von Doberlug: ca. 8 km östlich

(Stand: 2011) 

Geschichte

Der Ort Drößig wurde 20.02.1199 erstmals im Urkundenbuch des Klosters Dobrilugk als östliche Grenze des Klosters urkundlich erwähnt.

In und um Drößig befinden sich viele archäologische Fundplätze die auf Siedler in der Jungsteinzeit vor rund 5.ooo Jahren hinweist.

Die  Kirche wurde kurz vor der Wende zum 19. Jahrhundert neu erbaut. Der von einer Finsterwalder Firma errichtete Backsteinbau konnte am 17. November 1897 eingeweiht werden und ist das Wahrzeichen von Drößig.

Auf der Dorfaue erinnert ein Sandsteindenkmal an die Hundertjahrfeier Preußens und an das 25. Regierungsjubiläum von Kaiser Wilhelm II.

Drößig ist ein kleines Angerdorf nicht weit von Finsterwalde, direkt am Radwanderweg  gelegen. Die vielen Linden in der Dorfmitte mit den gepflegten Grundstücken laden ein zum verweilen. Der Ort liegt eingebettet von Wald, Wiesen und Feldern am östlichen Rand vom Naturpark “ Niederlausitzer Heidelandschaft“.

Auch die Kinder fühlen sich im örtlichen Kindergarten wohl. Das Dorfleben wird durch viele Veranstaltungen gepflegt.


Aktuelle Meldungen

Verkehrseinschränkungen in den OT Drößig

(24.06.2016)
Von Montag, dem 11.07.2016 bis voraussichtlich Freitag, den 15.07.2016 wird es unter Vollsperrung Asphaltarbeiten auf der K6224 (Verbindungsstraße Drößig-Eichholz) geben.