normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Amt Elsterland
 
 
 
+49 35326 98110
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Kräutergarten Oppelhain

Am Kräutergarten
03238 Rückersdorf OT Oppelhain

Telefon (035325) 570 oder 0172/4839822

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Ganzjährig Montag- Freitag 8.00 bis 14.00 Uhr, Am Wochenende und Führung mit Voranmeldung.
Preise: Erwachsene 2,50 €
Kinder und Jugendliche (6-16 Jahre)2,00 €
ermäßigt 1,50 €
Gruppen ab 8 Personen (pro Person) 1,50 €
Führungen mit Voranmeldung
Gebühr für Führungen ab 8 Personen,
Erwachsenen, Dauer 20,00 €
Gebühr für Führungen ab 8 Personen,
Schulklassen, Kindergärten, Dauer 45-60
min 10,00 €


Im Kräutergarten sind Heil- und Gewürzkräuter aus der Umgebung angepflanzt, welche in einer Kräuterfibel vom Landfrauenverein "Kräuterfee" aufgelistet wurden. In einer nachgestellten Heidelandschaft sind Mühlenmodelle von Wind- und Wassermühlen zu sehen. Geführte Rundgänge sind vorher telefonisch anzumelden.


Aktuelle Meldungen

Osterhase zum Saisonstart im Kräutergarten Oppelhain

(05.04.2018)

Die ersten Frühblüher zeigen sich und die dunkle Jahreszeit neigt sich dem Ende - der Kräutergarten Oppelhain erwacht aus seinem Winterschlaf. Am Ostersamstag öffneten sich die Türen und luden zum ersten Rundgang durch das Oppelhainer Kleinod ein.

 

Bereits zum achten Mal war auch der Osterhase zum Saisonstart dabei und versteckte bunte Überraschungen für die Jüngsten, denen die Suche sichtlich viel Freude bereitete.

 

Bei Kakao, Kaffee und Kuchen, die der Heimatverein Oppelhain bereit hielt, ließen die kleinen und großen Besucher den Nachmittag gemütlich ausklingen.

Foto zur Meldung: Osterhase zum Saisonstart im Kräutergarten Oppelhain
Foto: Der Oppelhainer Osterhase freute sich über die zahlreichen Besucher.

Heimatverein Oppelhain hält Wort

(24.04.2017)

Osterüberraschung für den Kräutergarten

Im letzten Jahr feierten die Oppelhainer das 20-jährige Bestehen ihres Kräutergartens mit Musik und traditionellem Handwerkermarkt. Der ortsansässige Heimatverein versprach, den Erlös dieses Festes in den Schau- und Lehrgarten zu investieren. Dieses Versprechen wurde nun eingelöst.

Bereits zum siebten Mal eröffnete am Ostersamstag der Osterhase den Saisonstart im Kräutergarten. Nach der Ostereiersuche und dem Frühjahrsrundgang durch die Gartenanlage, hielt der Heimatverein wieder Kakao, Kaffee und Kuchen bereit, damit die Zeit bis zum Osterfeuer der Feuerwehr, mit Bratwurst und Kesselgulasch, nicht zu lang wird. In diesem Jahr wartete neben vielen kleinen Überraschungen für die Jüngsten, auch eine besondere Überraschung für den Kräutergarten.

Vereinsmitglied Roland Manig löste das Versprechen des Heimatvereins zum 20-jährigen Kräutergartenbestehen ein. Er übergab eine besondere Osterüberraschung an Lothar Belger, ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Rückersdorf, Peter Herrmann, Oppelhainer Ortsvorsteher, und Simone Landgraf, Fachfrau des Kräutergartens. Der Heimatverein investierte den Erlös des Kräutergartenfestes in Elektrowerkzeug, dringend benötigtes Material zur Bewässerung, andere Kleingeräte und eigens für den Kräutergarten entworfene Eintrittskarten, die nun eine Erinnerung für die Besucher sein werden.

Geschickte Hände und grüne Daumen, verwandelten die einst beschauliche Gartenanlage in einen Schau- und Lehrgarten für alle Altersgruppen. Diesen Stand gilt es zu halten und den Kräutergarten noch attraktiver zu gestalten. „Wir haben bisher nicht den gesamten Erlös ausgegeben. Diese Saison wird zeigen, wo noch Bedarf besteht", verriet Roland Manig.

Dank der Unterstützung ortsansässiger Firmen und finanzieller Zuwendungen konnte das 20-jährige Kräutergartenjubiläum durchgeführt werden und der Erlös kommt nun zu 100 Prozent dem Kräutergarten zu Gute.

Fotos: Ostereiersuche im Kräutergarten Oppelhain

Foto zur Meldung: Heimatverein Oppelhain hält Wort
Foto: Heimatverein Oppelhain hält Wort

Geschickte Hände und grüne Daumen in Oppelhain

(04.10.2016)
20-jähriges Kräutergartenjubiläum fand über Gemeindegrenzen hinaus Anklang

Durchwachsenes Wetter und nur verhaltene Sonnenstrahlen hielten die Oppelhainer nicht davon ab, das 20-jährige Bestehen ihres Kräutergartens zu feiern. Gäste aus Nah und Fern folgten ihrem Beispiel und reisten teils sogar mit dem Fahrrad an. Im Festzelt sorgten Sängerin Kerstin und ihr Tontechniker Jens den ganzen Tag für Stimmung.

Einen kurzen Einblick in die Geschichte des Oppelhainer Kräutergartens gab Peter Herrmann, Oppelhainer Ortsvorsteher, in seiner Eröffnungsrede. Als weitere Redner dankten auch Lothar Belger, ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Rückersdorf, und Martina Mieritz, SPD-Regionalbeauftragte Elbe-Elster-Süd, den geschickten Händen und grünen Daumen, die die einst beschauliche Gartenanlage in einen Schau- und Lehrgarten für alle Altersgruppen verwandelten und auf diesen Stand halten. Manfred Stolpe, ehemaliger Ministerpräsident des Landes Brandenburg, der vor 20 Jahren den Kräutergarten einweihte, konnte am Jubiläum nicht teilnehmen. Martina Mieritz richtete in seinem Namen Grüße und dankende Worte, vor allem an die zahlreichen Ehrenamtler, aus.

Rundgänge durch den Kräutergarten ließen nicht nur das Herz von Kräuterinteressierten und Hobby-Gärtnern höher schlagen. Fachkundige Tipps erhielten die Besucher bei Führungen durch die Pflanzen- und Kräuterpracht von Simone Landgraf. Wen das Pflanzfieber gepackt hatte, konnte auf dem Markt neben allerlei Nützlichem für den Alltag, regionalen Produkten und Köstlichkeiten, auch Grünpflanzen aller Art erwerben. Am Glücksrad standen zwischen tollen Sachpreisen und Gutscheinen ebenso Zier- und Kräuterpflanzen für ihre Gewinner bereit.

Mitten im Marktgeschehen präsentierte traditionelles Handwerk seine Kunst und der mobile Schleifservice vor Ort gab Scheren, Messern und Werkzeugen aller Art die notwendige Schärfe zurück. Die Jüngsten erfreuten sich am Kinderschminken und Ponyreiten und tobten auf der Hüpfburg.

Dank der Unterstützung ortsansässiger Firmen und finanzieller Zuwendungen konnte das 20-jährige Kräutergartenjubiläum in diesem Umfang durchgeführt werden. Der Erlös des Festes kommt zu 100 Prozent dem Kräutergarten zu Gute.

 

Foto 1: Martina Mieritz, SPD-Regionalbeauftragte Elbe-Elster-Süd, Peter Herrmann, Oppelhainer Ortsvorsteher, und Lothar Belger, ehrenamtlicher Bürgermeister der Gemeinde Rückersdorf, eröffneten die Veranstaltung „20 Jahre Kräutergarten Oppelhain".

 

Foto zur Meldung: Geschickte Hände und grüne Daumen in Oppelhain
Foto: Geschickte Hände und grüne Daumen in Oppelhain

Martina Mieritz ehrt guter Geister und viele ehrenamtliche Helfer

(22.04.2015)

SPD-Regionalbeauftrage Martina Mieritz sagt Danke

 

Jeden Monat dankt die SPD-Regionalbeauftragte Martina Mieritz, besonders engagierten Menschen für ihren ehrenamtlichen Beitrag zum gesellschaftlichen und kulturellen Zusammenleben in unserer Region.

 

Im April war die SPD-Regionalbeauftragte Martina Mieritz erneut in Oppelhain zu Gast. Bei diesem Besuch überbrachte sie  duftende Dankesgrüße an die ehrenamtlichen Helfer des Ortes. Zur Ostereiersuche im Kräutergarten, die bereits zum fünften Mal durchgeführt wurde, überraschte Martina Mieritz die Ehrenamtler. Seit der ersten Veranstaltung versteckt Osterhase Peter Herrmann, ehrenamtlicher Ortsvorsteher von Oppelhain, die bunten Ostereier, die von den Mitgliedern des Oppelhainer Heimatvereins gefärbt werden, und viele andere süße Überraschungen für die Kleinen. Doch nicht nur zu Ostern sind die Oppelhainer aktiv, auch zu den Mühlenmärkten engagieren sich die örtlichen Vereine und die Feuerwehr. Davon überzeugte sich Mieritz schon im letzten Jahr. „Alle ziehen an einem Strang -  vielen Dank an alle für ihr großes Engagement, immer wieder solch tolle Feste auf die Beine zu stellen“ lobt Mieritz.

Foto zur Meldung: Martina Mieritz ehrt guter Geister und viele ehrenamtliche Helfer
Foto: Martina Mieritz mit Ehrenamtler aus Oppelhain