Amt Elsterland
 
 
 
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Schenken und beschenkt werden

15.09.2021

Caritas-(Straßen)sammlung vom 18. bis 27. September 2021 für Familien in Not

 

 

Der Erlös der Herbstsammlung der Caritas vom 18. bis 27. September 2021 ist für die Linderung der Not in Familien bestimmt.

 

Ein Beispiel ist Familie Richter: Laura (38) ist seit 9 Jahren mit Jonas (40) verheiratet und sie haben 2 Kinder, Lisa (8) und Frieda (2). Sie haben ein anstrengendes Jahr hinter sich mit Homeoffice, Homeschooling und teilweise geschlossener Kita, in einer 3-Zimmer-Wohnung. Irgendwie haben beide während der Pandemie „funktioniert“ und sich die Arbeit im Haushalt und mit den Kindern gut aufgeteilt. Trotzdem, Familienleben hatten sich beide anders vorgestellt und waren überfordert. In solchen Situationen kam es oft zu Streit, meist wegen Kleinigkeiten. Dabei sind Verletzungen auf beiden Seiten geschehen, die das Paar nun belasten.

Unsicher rief Herr Richter in der Caritas-Beratungsstelle an. „Wir wissen beide nicht, wie wir weiter miteinander reden können, ohne uns zu streiten, auch die Kinder leiden darunter. Können Sie uns helfen?“

So wie Familie Richter geraten Menschen immer wieder in Situationen, die ausweglos erscheinen. Doch mit wem kann man darüber reden? Wer weiß Bescheid über die Hilfen, die jedem Menschen zustehen? Gibt es Jemanden, der zuhört, der weiß, was hilft und der auch Begleitung aus dieser ausweglosen Lage anbietet? Viele haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Caritas stehen täglich dazu bereit. Sie unterstützen Menschen, die Hilfe suchen, in vielfältiger Form. Die Leistungen unseres Sozialstaates sind umfangreich und doch decken sie nicht jede Situation ab. Oft ist es notwendig, sofort Not zu lindern und zu helfen.

 

Spenden machen es möglich, dass die Caritas-Beratungsstellen akute Not eingrenzen und den Hilfesuchenden eine Perspektive geben können. Die Dankbarkeit dieser Momente, das Aufatmen, der erleichterte Blick, das Lächeln sind starke Geschenke für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch für jede Spenderin und jeden Spender.

 

Familie Richter kann heute wieder unbeschwert miteinander lachen. Frau Richter konnte mit der Unterstützung Kurberatung (Müttergenesungswerk) der Caritas mit Frieda bei einer Mutter-Kind-Kur neue Kraft schöpfen. In der Ehe-, Familien, und -Lebensberatung konnte das Paar die Verletzungen aufarbeiten und neue Kommunikationsmöglichkeiten für sich entdecken. Dankbar schauen sie zurück auf den gemeinsamen Weg mit ihren Beraterinnen.

 

Caritasdirektor Bernd Mones erklärt: “Eigentlich sollte die Herbstsammlung wie gewohnt, durch die Präsenz unserer ehrenamtlichen Sammlerinnen und Sammler auf den Straßen und Plätzen der Städte und Dörfer des Bistums Görlitz stattfinden. Leider bereiten uns die wieder steigenden Zahlen der an Corona erkrankten Menschen große Sorgen. Trotzdem wollen wir die Herbstsammlung nicht nur online durchführen. Daher haben wir die Gemeinden um ihre verantwortungsvolle und den Hygienevorschriften des Landes entsprechende Entscheidung gebeten, wie sie die Sammlung in ihren Pfarreien durchführen möchten und können. Ein wichtiges Anliegen ist uns, Menschen in Not beizustehen und sie zu unterstützen. Die Not ist vielerorts größer geworden. Um diese Not zu lindern, sind wir als Caritas auf die Spenden aus den Sammlungen angewiesen.

Jeder, der mit seiner Spende helfen will, die Lebenssituation der betroffenen Familien zu verbessern, ist aufgerufen, seinen Beitrag einzubringen, egal ob als Spende in die Sammelbüchse, per Überweisung auf das Konto des Caritasverbandes bei der Liga-Bank Dresden eG, IBAN: DE48750903000108284822, BIC: GENODEF1M05, Kennwort: Herbstsammlung oder über unser Online-Spendenportal unter https://www.caritas-goerlitz.de/spenden-und-helfen/online-spende/online-spende. Dafür schon jetzt meinen herzlichen Dank.“

 

CARITAS  DAS MACHEN WIR GEMEINSAM