Der Weg zum Topf beginnt im Kopf: Elternbrief 17 – 1 Jahr, 10 Monate

06.07.2021

Fasziniert beobachtet Lara ihre nur wenig ältere Freundin, die ins Töpfchen pinkelt. Ob sie das auch kann? Schon sitzt sie auf dem Topf und schaut erwartungsvoll zwischen ihren Beinen durch. Da! Es tröpfelt, es rauscht! Lara strahlt übers ganze Gesicht.

Interessiert sich Ihr Kind schon für das Töpfchen? Vielleicht haben Sie von Kindern gehört, die schon mit anderthalb ohne Windeln ausgekommen sind. Das gibt es. Andere Kinder brauchen mit drei Jahren noch eine Windel, beides ist normal. Sie merken selbst, ob Ihr Kind sich schon für das Töpfchen begeistert oder noch gar nichts damit anfangen kann. Zeigen Sie ihm Töpfchen, Toilette und was man dort macht, so können Sie am besten beurteilen, ob schon Interesse da ist. Wenn Ihr Kind viel mit älteren Kindern zusammenkommt, guckt es sich vielleicht von ihnen ab, wie man aufs Klo geht. Der Topf ist ein Angebot, nicht mehr und nicht weniger. Erzwungene Sitzungen haben keinen Sinn. Ständiges Fragen „Musst du mal?“ verunsichert ein Kind. Es lernt von allein, wann es muss. Viele Kinder halten im Spiel inne und sagen „Pipi!“, bevor sie in die Windel pinkeln. Das heißt, das Kind merkt jetzt, dass gleich etwas kommt. Dann kann man fragen, ob es auf den Topf will – und loben, wenn es geklappt hat. Der Abschied von der Windel fällt im Sommer besonders leicht: Wer nackt herumlaufen kann, erlebt seinen Körper ganz direkt.

Die kostenlose Verteilung der ANE-Elternbriefe im Land Brandenburg wird gefördert durch das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Integration und Verbraucherschutz (MSGIV). Interessierte Brandenburger Eltern können diesen und alle weiteren Briefe kostenfrei über die Internetpräsenz des Arbeitskreises Neue Erziehung e. V. www.ane.de, oder per Email an , über eine Sammelbestellung in Ihrer Kita oder per Telefon 030-259006-35 bestellen. Die Elternbriefe kommen altersentsprechend bis zum 8. Geburtstag in regelmäßigen Abständen nach Hause, auch für Geschwisterkinder.

 

Bild zur Meldung: ANE- Elternbrief