normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Amt Elsterland
 
 
 

Kindertagesstätte/ Mehrgenerationenhaus Rückersdorf

Vorschaubild

Franziska George

Friedersdorfer Str. 10
03238 Rückersdorf

Telefon (035325) 414 Maren Kamenz - Leiterin der Kindertagesstätte
Telefon (035325) 168325 Franziska George - Leiterin des Mehrgenerationenhauses
Telefax (035325) 168324 Mehrgenerationenhaus
Mobiltelefon (0173) 5708743 Mehrgenerationenhaus

E-Mail E-Mail:
E-Mail E-Mail:
Homepage: www.mgh-kita-rueckersdorf.de Kindertagesstätte und Mehrgenerationenhaus

Öffnungszeiten:
Die Kindertagesstätte ist von Montag bis Freitag
von 6:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet.
Das Mehrgenerationenhaus erwartet Ihren Besuch
von Montag bis Freitag von 12:00 Uhr bis 16:00 Uhr,
darüberhinaus können Kurse und Veranstaltungen besucht werden.

Kinderprogramm bei der Eröffnung der neuen Kita am 13.06.2013

feierliche Eröffnung am 13.06.2013

 

Gespannt und voller Vorfreude haben wir auf den Umzug in unseren neuen Kindergarten gewartet.

Am 31. Mai 2013 konnte es losgehen. Schon lange waren Kisten sortiert und gepackt.

Dank fleißiger Helfer, Eltern, Gemeindearbeiter und die Feuerwehr, war der Umzug in wenigen Stunden erledigt.

Am Wochenenden waren die Erzieherinnen am Werk, damit am Montag die Kinder Ihr neues Reich erobern konnten.

 

Die feierliche Eröffnung startete am 13. Juni, gefolgt vom Amtsfest und Kinderfest verbunden mit einem Tag der offenen Tür. Drei tolle Tage, an denen den Bauausführenden und Initiatoren gedankt wurde, verdiente ehrenamtlich Tätige geehrt wurden und alle Bürger sich das Haus zeigen lassen konnten.

Die letzten Aussenarbeiten werden noch ausgeführt und dann kann auch der wunderbare Spielplatz von den Kindern in Besitz genommen werden.

 

Der Träger der Kindertagesstätte ist seit Januar 2013 wieder die Gemeinde Rückersdorf. Das Mehrgenerationenhaus

verbleibt bis 31.12.2013 in der Trägerschaft des DRK Kreisverbandes Elbe -Elster Nord e.V. Ab 01.01.2014 übernimmt die

Gemeinde auch die Trägerschaft über das MGH.

 

 

Unsere Kooperationen

 

Der Verein Lebenshilfe Finsterwalde e.V., Frühförderungs - und Beratungsstelle, ist in unserer Einrichtung tätig. Die Erzieherinnen arbeiten eng mit den Kollegen/innen des Vereins zusammen. Kinder mit Entwicklungsrückständen werden vorgestellt und erhalten eine intensive Förderung. Den Eltern werden durch die Tätigkeit des Vereins in unserem Haus Wege und Zeit erspart und erhalten weitere Anregungen. Für die Kinder ergibt sich keine zusätzliche Belastung. 

 

Kooperationspartner für den "Kinderhörsaal" sind die Uni Dresden, die BTU Cottbus und unsere Grundschule in Rückersdorf.

Gemeinsam konnten wir für unsere Kinder schon über 20 Vorlesungen organisieren. Dank gilt den Professoren, die viel

Zeit und einen langen Anfahrtsweg auf sich nehmen.

Unterstützung finden wir auch beim Bildungsbüro des Landkreises Elbe-Elster.

Das DRK, bis zum 31.12.2013 unser Träger, bleibt auch weiterhin Ansprechpartner und gibt Unterstützung im Rahmen seiner Möglichkeiten bei der Erarbeitung und Durchführung unserer Angebote und Aktionen.

Die Kindertageststätte ist durch die gemeinsame Arbeit unter einem Dach und Träger untrennbar mit dem MGH verbunden.

Mit und für die Kinder sind viele  Angebote konzipiert, in den Angeboten für unsere älteren Bürger sind die Kinder nicht wegzu-denken., das

Die Feuerwehr und örtliche Vereine sind zur Stelle, wenn es im MGH/Kita anzupacken gilt. Dafür öffnen wir unser Haus für

Mitgliederversammlungen und laden ein zu unseren Veranstaltungen.

Der Landkreis unterstützt nicht nur unseren Kinderhörsaal. Die Seniorenakademie bietet auch in unseren Räumen Vorträge an und macht unsere Veranstaltungen bei den Besuchern der Seniorenakademie bekannt.

Der Pflegestützpunkt des Lk. ist unser Ansprechpartner bei Fragen rund um das Pflegerecht und ist auch vor Ort aktiv.

Die Apotheke in Doberlug ist regelmäßig zu Vorträgen im Haus zu allgemeinen Gesundheitsfragen..

Die Sparkasse Elbe-Elster unterstützt uns bei der Finanzierung unserer Vorhaben. Die Kinder der Kita gestalten dafür mit

ihren Kunstwerken die Räume der Sparkasse .

 

 



Kita Häschengrube und MGH


Aktuelle Meldungen

Kreativgruppe im MGH

(15.09.2017)

 

KREATIV im MGH…

Seit September trifft sich nun endlich wieder die Kreativgruppe des MGH. Wir stellen die Räume, Nähmaschinen, Stoffe und anderes Zubehör… die Ideen und deren Umsetzung liegen dann ganz in den Händen der kreativen Frauen, die sich immer mittwochs gegen 19.00 Uhr treffen, um gemeinsam zu nähen, zu stricken oder zu häkeln. Hier entstehen auch die wunderschönen selbst gemachten Babysachen und andere kuschelige Geschenke für unser „Babypaket“, welches seit Januar 2016 an jedes Neugeborene des Amtes Elsterland vergeben wird und an dem sich unter anderem auch die „Historische Gertruden Apotheke“ Doberlug mit einem liebevoll zusammen-gestellten Geschenk, das Hallen-Freizeitbad „Am Weinberg“ Lauch-hammer mit tollen Gutscheinen und die dm-Drogerie Elsterwerda mit Schwimmwindeln und Gutscheinen beteiligen.

 

Wir würden uns über weitere Mitstreiter sehr freuen!!!

Weitere Infos unter: 0162/7775677

Foto zu Meldung: Kreativgruppe im MGH

Die freiwillige Feuerwehr Rückersdorf als Retter in der Not

(15.09.2017)

 

Die freiwillige Feuerwehr Rückersdorf als Retter …

 

… am 13. September 2017 waren die Kameraden der freiwilligen Feuerwehr Rückersdorf mal in einer ganz ungewöhnlichen Mission unterwegs…. sie retteten nämlich die 26.Vorlesung des Kinderhör-saals Rückersdorf.

Nachdem diese Vorlesung im Juni schon einmal wegen eines starken Unwetters ausfallen musste, sagte uns der Dozent nun, einen Tag vor dem vereinbarten Nachholtermin, per mail ab. Nun war guter Rat teuer… wer könnte denn so kurzfristig einspringen???

DIE FEUERWEHR! … Nach einer kurzen telefonischen Absprache machten sich sechs wagemutige Kameraden auf den Weg und stellten sich den erstaunten Grundschülern, die eigentlich eine Vorlesung zum Thema „Umform-technik“ erwartet hatten. Aber die Frauen und Männer der Feuerwehr hatten die Kinder bereits nach kurzer Zeit in ihren Bann gezogen. Und spätestens als zwei Kinder die schwere Ausrüstung eines Feuerwehrmannes selbst anprobieren durften, waren Alumünzen und Autokarosserien vergessen.

Als dann auch noch die Feuerwehrautos besichtigt werden konnten und jedes Kind einmal selbst „löschen“ durfte, war der Abend gerettet.

 

Wir danken der Kameradin Frau Stefanie Krause und den Kameraden Guido Krause, Enrico Barth, Alex Polster, Benjamin Wolf und Florian Fröhn für ihren schnellen und unkomplizierten Einsatz!

 

VIELEN DANK

Foto zu Meldung: Die freiwillige Feuerwehr Rückersdorf als Retter in der Not

Eltern-Kind-Gruppen Angebote im Landkreis Elbe-Elster

(03.08.2017)

In dem Infoblatt in der Anlage findet man alle Eltern-Kind-Gruppen, die im Landkreis Elbe-Elster tätig sind.

[Infoblatt]

Imagefilm für die MGHs im Lande Brandenburg

(06.07.2017)

Informationen aus den MGH-Ländernetzwerken:


Die MGH-Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) des Landes Brandenburg wirbt mit Imagefilm


Die MGH haben sich in den letzten 10 Jahren zu einer „Marke“ entwickelt. Dies verdeutlicht der Film, den die LAG Brandenburg produzieren ließ. Er zeigt die Vielfalt der Angebote, das Zusammenwirken der Häuser im Rahmen der LAG und die Vernetzungsstrukturen auf den unterschiedlichsten Ebenen.

Als Bindeglied zwischen den Akteuren fungiert die vom Land Brandenburg geförderte Servicestelle der LAG.

Neben Unterstützungs- und Serviceleistungen für die Mitgliedshäuser in der LAG besteht der Anspruch darin, struktur- und prozessorientiert die Arbeit der MGH erlebbar darzustellen und nachhaltig zu sichern.
Zu sehen ist der Film auf der Internetseite www.lag-mgh-brb.de und auf YouTube: „Die Landesarbeitsgemeinschaft Mehrgenerationenhäuser Brandenburg“.

4. KinderSachenFlohmarkt

(04.05.2017)

KinderSachenFlohmarkt im MGH

 

Am 30.04.2017 fand der 4. KinderSachenFlohmarkt im MGH Rückersdorf statt.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten an 15 Ständen gut erhaltene oder sogar selbst genähte Kindersachen, Spielzeug und viele andere Dinge „rund ums Kind“ für einen kleinen Taler erworben werden. Die VerkäuferInnen kamen natürlich vor allem aus der näheren Umgebung, wie Oppelhain, Fischwasser, Doberlug-Kirchhain, Schönborn, Gorden oder aus Rückersdorf selbst – aber sogar aus Oschätzchen war eine Familie angereist, um die nicht mehr benötigten Spielzeuge oder nicht mehr passenden Sachen hier an den Mann, bzw. an das Kind zu bringen…. Für das leibliche Wohl sorgten wieder die Ehrenamtler des MGH mit selbst gebackenen Waffeln, Bratwürstchen und Getränken. Unser nächster Flohmarkt ist für Ende September / Anfang Oktober geplant und wir freuen uns schon jetzt wieder auf unsere VerkäuferInnen und ganz viele kauffreudige Besucher.

 

 

F. George

 

Foto zu Meldung: 4. KinderSachenFlohmarkt

Osterhasenwerkstatt im MGH

(04.05.2017)

Am 07.04.2017 trafen sich ca. 35 Kinder und ihre Eltern oder Großeltern im MGH Rückersdorf, um unter Anleitung der Ehrenamtler der Projektgruppe viele tolle Oster-basteleien herzustellen. Bis in den Abend hinein wurden Osterplätzchen gebacken und schön verziert, niedliche Tiere aus Wolle hergestellt und Ostereier marmoriert. Die Ausbeute des Tages konnte dann in einem selbst gebastelten Osterkörbchen mit nach hause genommen werden. Wer Lust hatte, konnte sich noch als Osterhase schminken lassen, sich die passenden Ohren dazu basteln und dann ein lustiges Osterhasenfoto mitnehmen. Ich danke den Ehrenamtlern noch einmal ganz herzlich für ihren unermüdlichen und kreativen Einsatz – auch im Namen der vielen bastelbegeisterten Kinder.

 

F, George,

Leitung MGH

DAS MEHRGENERATIONENHAUS RÜCKERSDORF

(13.01.2017)

… wünscht allen Besuchern, Helfern, Freunden und Unterstützern ein gesundes,

glückliches und erfolgreiches Jahr 2017!

 

Am 1. Januar 2017 startete das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus. Es löst das bis Ende 2016 laufende Aktions-programm Mehrgenerationenhäuser II ab und sichert die Finanzierung der bisher bestehenden (bundesweit) 450 Häusern, sowie von 100 neuen Häusern bis zum 31.12.2020.

 

… und wir sind mit dabei!

 

Mit freundlicher Unterstützung der Gemeinde Rückersdorf, des Amtes Elsterland, sowie des Ministeriums, können wir also in den kommenden 4 Jahren unser Haus weiterhin für alle Generationen öffnen, unsere Angebote aufrecht erhalten und weiter entwickeln und somit ein wichtiger Anlaufpunkt für alle Menschen unserer Region bleiben.

Mehrgenerationenhaus – das ist nicht das Wohnen einer Großfamilie unter einem Dach, sondern ein offenes Haus mit vielfältigen Angeboten für alle Generationen eines Ortes, einer Gemeinde, einer Region. Ein Mehrgenerationenhaus lebt vor allem durch den unermüdlichen Einsatz von freiwilligen Helfern und ehrenamtlichen Unterstützern, denen an dieser Stelle mein ganz besonderer Dank gilt!

Unsere Veranstaltungen, Termine und weitere Infos finden Sie unter: www.mgh-kita-rueckersdorf.de

Das MGH Rückersdorf befindet sich in der Friedersdorfer Straße 10 in der Gemeinde Rückersdorf.

 

Franziska George

Leiterin

Foto zu Meldung: DAS MEHRGENERATIONENHAUS RÜCKERSDORF

Wir suchen Dich!

(07.07.2016)

Kreative Köpfe für die Projektgruppe Mehrgenerationenhaus gesucht

 

Du hast Lust dich ehrenamtlich zu engagieren? Projekte, Feste, Veranstaltungen zu planen und durchzuführen? Bist zwischen 14 und 99 Jahre? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir, die Projektgruppe des Mehrgenerationenhauses, sind ein bundgemischter Haufen: Kinder, Frauen und Männer aus allen Alters- und Berufsgruppen. Wir haben Spaß an der Organisation und Durchführung von  Veranstaltungen, wie beispielsweise Kinderuni, Kinoabende, Flohmärkte, Feste uvm.

Um unser Angebot noch erweitern und ausbauen zu können, brauchen wir dringend neue Mitglieder in unserer Truppe! Wir treffen uns 1-2 mal im Monat und natürlich zu den jeweiligen Veranstaltungen.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann melde dich bei uns:

 

035325/168325

01735708743

mghrueckersdorf@gmail.de

Facebook: Mehrgenerationenhaus Rückersdorf

 

Liebe Grüße

die Projektgruppe des Mehrgenerationenhauses

 

GITARRENLEHRER gesucht!

(07.07.2016)

Ab September 2016 wollen wir im Mehrgenerationenhaus Rückers-dorf wieder einen Gitarrenkurs anbieten. Dafür suchen wir Musiker die sich zutrauen, ihr Können und ihr Wissen an eine kleine Gruppe interessierter „Schüler“ unterschiedlichsten Alters weiterzugeben. Wenn Ihr also Eure Gitarre sicher beherrscht, einen bis zwei Abende in der Woche frei habt und Euch vorstellen könnt einer bunten Truppe in entspannter Atmosphäre das Gitarre spielen beizubringen, meldet Euch bitte unter

 

035325/168325

0173/5708743

mghrueckersdorf@gmail.com

Facebook: MehrgenerationenhausRückersdorf

 

Wir freuen uns auf Euch,

F. George, Leitung MGH Rückersdorf

 

Treff der „frischgebackenen“ Eltern

(07.07.2016)

Treff der „frischgebackenen“ Eltern

 

Liebe Eltern,

 

ab dem 4. August 2016 wird es im Mehrgenerationenhaus Rückersdorf einen wöchentlichen Treff geben, zu dem wir alle frischgebackenen Eltern und ihren Nachwuchs herzlich einladen.  Immer donnerstags in der Zeit von 8.30 – 11.00 Uhr möchten wir uns mit Euch im Raum des MGH zusammenfinden um uns bei Kaffee, Tee oder einem gemütlichen Frühstück über Probleme, Sorgen, Ideen, usw. auszutauschen oder einfach nur miteinander zu quatschen. Währenddessen können die Babys spielen und miteinander in Kontakt treten.  Für stillende Muttis stehen selbstverständlich Rückzugsorte zur Verfügung.

Ab dem 07. September 2016 wird es auch endlich wieder den offenen „Babytreff“ bei Frau Sturm geben. Sie erwartet Euch dann immer 14-tägig mittwochs von 15.00 bis 16.30 Uhr in den Räumen der Krippe der Kita „Häschengrube“ um mit Euch und Euren „Kleinen“ gemeinsam zu spielen, zu singen und ganz viel Spaß zu haben. Diese gemeinsame Zeit könnt Ihr unter anderem dazu nutzen, Euch untereinander sowie auch die Räume und Erzieherinnen der Kita „Häschengrube“ kennen zu lernen. 

 

Bei Rückfragen meldet euch unter             035325/168325  

                                                                    0173/5708743

mghrueckersdorf@gmail.de

Liebe Grüße,

die Projektgruppe des MGH Rückersdorf & die Kita „Häschengrube“

1. Fest der Generationen

(13.06.2016)

Das ERSTE „Fest der Generationen“

 

Nun ist es schon wieder Geschichte – das erste Fest der Generationen!

 

Am 04.06.2016 feierten wir gemeinsam mit der Kita „Häschengrube“

ein tolles Familienfest bei schönstem Sonnenschein.

Die Amateurpuppenspielgruppe „Klimperklein“ aus Finsterwalde spielte für die Kinder die Geschichte „Die Schildkröte feiert Geburtstag“, die Erzieherinnen der Kita hatten eine Mal- und Bastelstraße vorbereitet, wo man super kreativ sein und viele schöne Sachen basteln konnte, Familie George besuchte uns mit ihren Ponys Susi und Max, auf denen die Kinder im Waldgelände der Kita die eine oder andere Runde drehten,  Familie Bigos schminkte, zusammen mit ein paar Freunden, den ganzen Tag fleißig fröhliche Kindergesichter und die Hüpfburg war auch immer gut besucht. Zum Nachmittag gab es dann noch einen Auftritt der Liveband „Reflusic“.

Ein ganz großes Dankeschön geht an alle fleißigen Kuchenbäcker, die unseren Kuchenbasar so super mit vielen appetitlichen Kuchen und Torten unterstützten. Ganz besonders haben wir uns über die Kostproben von unseren arabischen und syrischen Familien gefreut, die allen sehr gut geschmeckt haben. Auch die Mittagsversorgung durch die Firma Ulbrich aus Staupitz war wieder sehr lecker und reichlich.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Helfern, Unterstützern, Sponsoren und Akteuren und hoffen, dass wir uns im kommendem Jahr zu dem ZWEITEN „Fest der Generationen“ wieder treffen.

Foto zu Meldung: 1. Fest der Generationen

Große Beteiligung am „Kinderhörsaal Rückersdorf“

(11.04.2016)

Am Donnerstag, d. 07.04.2016, trafen sich wieder die „kleinen“ Studentinnen und Studenten aus verschiedenen Grundschulen unserer Region in der KINDERUNI  Rückersdorf, um im Raum des Mehrgenerationenhauses (MGH) einer sehr interessanten Vorlesung zu lauschen.

Frau Karin Heym, Puppenspielerin, Puppengestalterin, Regisseurin für Puppenspiel sowie Gründerin und langjährige Leiterin der Puppenbühne „Regenbogen“ in Cottbus, entführte die Zuhörer in die bunte Welt des Puppen- und Figurentheaters. Die Mädchen und Jungen staunten nicht schlecht, wie viele verschiedene Arten von Theaterpuppen es gibt.  Nach einer kurzen theoretischen Einführung, konnten sich die Kinder dann mal selbst im Führen der verschiedenen Figuren ausprobieren und schon bald war klar – das ist gar nicht so einfach, wie es aussieht.  Um die Kunst des Puppenspiels richtig zu beherrschen, ist viel Talent und Übung nötig -  und wer ein richtiger Profi werden will, der kann zum Beispiel an der Hochschule für Schauspielkunst Berlin „Zeitgenössische Puppenspielkunst“ oder an der staatlichen Hochschule für Musik und Kunst in Stuttgart „Figurentheater“ studieren.  Das Fazit des Nachmittags war jedenfalls bei allen ähnlich: „Das war cool – wir kommen das nächste Mal auch wieder.“

Der Kinderhörsaal wurde auch diesmal wieder in enger Zusammenarbeitmit der Grundschule Rückersdorf unter Leitung von Frau Langer durchgeführt.

Foto zu Meldung: Große Beteiligung am „Kinderhörsaal Rückersdorf“

Erfolgreicher Kinoabend im MGH

(02.03.2016)

Am Freitag, d. 26.02.16, war es wieder soweit – KINOABEND!

Mehr als 50 kleine und große Filmfreunde folgten unserer Einladung ins Mehrgenerationenhaus Rückersdorf. Nachdem sich alle mit reichlich Getränken und selbst gemachtem Popcorn eingedeckt hatten, ging es endlich los. Gespannt verfolgten die Zuschauer die Abenteuer der kleinen blauen Gesellen mit den großen weißen Mützen, die durch einen Tollpatsch im New York unserer Zeit gelandet waren und nun, unter ständiger Verfolgung ihres Erzfeindes, dem bösen Zauberer und seinem Kater, versuchten, wieder in ihre Heimat zurückzufinden. Nachdem zum Ende dann natürlich alles gut ausgegangen war, wurde noch einmal mit Brause und Popcorn nachgelegt und alle gingen sehr zufrieden nach Hause.

                                     

Auf vielfachen Wunsch werden wir die Kinoabende fest in unser Programm integrieren, abwechselnd mit Puppentheater und anderen Aktionen, wie zum Beispiel den Kinderhörsaal, die Senioren-akademie, Vorträge, Musik und Kabarett.

 

Einen ganz großen Dank noch an die fleißigen HelferInnen der Projektgruppe des MGH, ohne deren Unterstützung bei Planung, Vorbereitung , Durchführung und Nachbereitung diese tollen Veranstaltungen nicht möglich wären.

 

F. George

 

Foto zu Meldung: Erfolgreicher Kinoabend im MGH

Überraschungsfahrt des „Kinderhörsaals“ Rückersdorf

(02.03.2016)

Überraschungsfahrt des „Kinderhörsaals“ Rückersdorf

 

Endlich war es nun wieder so weit. Alle fleißigen „Kleinen Studenten“, die an mindestens 4 Vorlesungen des Kinderhörsaals teilgenommen hatten, wurden als Belohnung und zur Motivation zu einer Überraschungstour eingeladen. Organisatorinnen der diesjährigen Tour waren Frau Langer, Schulleiterin der Grundschule Rückersdorf und Frau George, Leiterin des Mehrgenerationenhauses Rückersdorf.

Wir, insgesamt 27 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren und 5 Erwachsene, versammelten uns also am 25.02.2016 an der GS Rückersdorf um uns von dem ausgesprochen netten und lustigen Busfahrer, Herrn Koppatz, der Firma Köcher-Reisen nach Finsterwalde fahren zu lassen. Dort angekommen, besuchten wir zuerst das Sänger- und Kaufmannsmuseum und bekamen von Herrn Weber und Herrn Wendt eine so interessante Führung, dass die Zeit wie im Fluge verging und wir gerne noch länger geblieben wären. Doch uns lockte der nächste Programmpunkt, denn im FZZ „White House“ wurden wir von den MitarbeiterInnen und der Chefin Frau Szymanski schon sehnsüchtig erwartet. Wir vergnügten uns ganz mit Basteleien, der Carrera-Rennbahn, dem Tischkicker, Darts, „Singstar“, usw. und machten uns nach einem leckeren Imbiss auf den Weg zu unserem dritten und letzten Ziel. Nach wenigen Minuten Fußmarsch erreichten wir die neue Bibliothek und das Feuerwehrmuseum, wo wir uns in zwei Gruppen aufteilten. Die Leseratten unter uns bekamen von der Leiterin der Bibliothek, Frau Horstmann, eine witzige Geschichte vorgelesen und durften dann nach einer kleinen Einführung die tollen Räume und die interessanten Bücher erkunden. Die Feuerwehrfans bekamen von den ehrenamtlichen Mitarbeitern des Feuerwehrverein „Freiwillige Feuerwehr Finsterwalde e.V.“, die extra für uns ihr Mittagessen verschoben haben (Bei der Feuerwehr wird wohl nicht nur der Kaffee kalt?), eine spannende und praxisnahe Führung.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen Beteiligten, die uns so freundlich in ihren Häusern empfangen und ganz wesentlich zu diesem erlebnisreichen Ausflug beigetragen haben.

Die Organisatorinnen und die Kinder vom „Kinderhörsaal“ Rückersdorf

 

 

„Wie schön, dass du geboren bist“

(22.02.2016)

Willkommenspakete für Neugeborene im Amt Elsterland

 

Seit dem 01.01.16 gibt es im Amt Elsterland ein Willkommenspaket für die Neugeborenen des Amtes und seiner Gemeinden. Dieses Projekt wurde vom Mehrgenerationenhaus Rückersdorf unter Mitarbeit der Jugendkoordinatorin

des Amtes Elsterland ins Leben gerufen.

Am Freitag dem 12.02.2016 konnten nun die ersten Eltern mit ihren Babys, welche alle im Januar das Licht der Welt erblickten, das Paket bei einer kleinen feierlichen Zusammenkunft im Mehrgenerationenhaus Rückersdorf in Empfang nehmen. Der Amtsleiter Herr Dommaschk, die Initiatorinnen des Projektes Frau Frank und Frau Neczkiewicz sowie die Leiterin des MGH Frau George überreichten den stolzen Eltern die Geschenkpakete, die mit Gutscheinen und Geschenken zahlreicher Sponsoren, Infobroschüren, einem Kinderbuch, einer Elternzeitschrift, sowie von den Frauen des Handarbeitskurses des MGH in liebevoller Handarbeit selbst hergestellten Mützchen, Söckchen und Kuscheltieren gut gefüllt waren.

Unser besonderer Dank gilt natürlich den Sponsoren unseres Projektes, die mit ihrer tollen Unterstützung dieses Willkommenspaket erst möglich gemacht haben. Besonders erwähnen möchten wir hierbei die historische Gertrudenapotheke Doberlug, das Hallenfreizeitbad „Am Weinberg“ Lauchhammer, die DM-Drogerie Elsterwerda, die Beratungsstelle für Familien, Schwangere und Schwangerenkonflikte Finsterwalde und die Werbeagentur Rimpel aus Finsterwalde.

 

Franzika George

Leiterin MGH

Foto zu Meldung: „Wie schön, dass du geboren bist“

Neue Leitung des MGH

(15.01.2016)

Vorstellung:

 

Liebe Leser,

 

Mein Name ist Franziska George und ich leite seit dem 01.01.2016 das MGH Rückersdorf.

 

Ich bin Diplomsozialpädagogin (FH), Umweltpädagogin, Reittherapeutin, Theaterpädagogin, Puppenspielerin und nicht zuletzt Mutter zweier Mädchen. 

 

Die letzten 15 Jahre habe ich in einer Kinder- und Jugendwohnstätte gearbeitet und dort Klienten mit den verschiedensten Defiziten und Problemen betreut.

 

Ich hoffe, dass ich in mein neues Arbeitsfeld meine langjährigen Erfahrungen in den Bereichen Planung/ Organisation, Pädagogik, Sport und Kultur sowie Öffentlichkeitsarbeit gut einbringen kann und freue mich auf eine gute Zusammenarbeit mit vielen Ideen, Anregungen und Unterstützung.

 

Franziska George

 

Treff der Projektgruppe

(11.03.2015)

Am Donnerstag den12. März trifft sich die Projektgruppe um Ideen für ein Projekt auszuarbeiten.

Yogakurs

(02.03.2015)

Am 23.3. 2015 beginnt um 18.00 Uhr ein Yogakurs. Frau Keßler wird diesen leiten. Eine Übungseinheit geht 90 min. Es wird eine Kostenaufwandsentschädigung von 7 Euro eingenommen.

Die erste Stunde ist eine Schnupperstunde und wird kostenlos angeboten.

Wir bitten um Voranmeldung!!!!

offener Treff

(23.02.2015)

Am 25. 2.2015 veranstalten wir einen ,,offenen Treff". Zu diesem Treff ist jeder geladen. An diesem Tag wollen wir insbesondere neue Ideen und Vorschläge für das MGH diskutieren. Wir freuen uns auf euer kommen!

19. Kinderhörsaal

(12.02.2015)

Der 19. Kinderhörsaal

findet am 19.2.2015 um 17.00 Uhr in der Gaststätte zum Jägerhof in Rückersdorf statt.

 

Wir bekommen Einblicke in unser ,, Plantensystem"

Herr Taubert, Sternenfreund und langjähriger Leiter der Sternwarte in Kirchhain, bereitet sich nicht nur auf einen spannenden Vortrag vor, sondern lässt uns auch aktiv werden

Ein Gitarrenkurs beginnt

(12.02.2015)

Am 5. März wird ein Gitarrenkurs beginnen. Frau Ketzlar führt ein Einsteigerkurs durch. Dieser wird jeden Donnerstag um 17. 30 Uhr stattfinden.

Bitte um Voranmeldung, weil die Plätze begrenzt sind.

 

18.Kinderhörsaal

(16.12.2014)

Am 26.11.2014 konnte unser 18. Kinderhörsaal im Gasthaus Manigk im Ortsteil Friedersdorf starten.

Die Nachricht, dass Herr Stelter, der angekündigte Zauberer erkrankt ist und somit nicht kommen kann, brachte eine Schrecksekunde. Aber dank der Vermittling der Künstleragentur hatte sich Herr Frank Metschies: Zauberer Lopo, kurzfristig für die Vertetung bereit gefunden.

 

Dass er keinerlei die zweite Wahl war, zeigte die Begeisterung der Kinderbei seiner Zauberei. Seine Art ,die Kinder anzusprechen und mit ihnen zu agieren, war sehr angenehm. Verblüffend waren seine dargebotenen Zaubertricks, was auch die anwesenden  Eltern empfanden.

Alles in allem war dieser Kinderhörsaal eine gelungene Veranstaltung. Weitere Pläne sind geschmiedet, auch für die Überraschungsfahrt für die fleißigsten "Studenten".

Generationenwechsel im MGH

(09.12.2014)

Nun ist es amtlich - das Mehrgenerationenhaus wird ab Februar 2015 durch Frau Aileen Frank repräsentiert.

Ich gehe in den Ruhestand, aber lasse nicht ganz ab vom MGH.

Danken möchte ich allen, die mich begleitet und unterstützt haben und viele frohe Stunden vorbereitet und mit mir verbracht haben.

Ich hoffe, dass auch Frau Frank Unterstützer und Mitstreiter findet und dass die vorhandenen ihr das gleiche Vertrauen entgegenbringen.

Ich bin frohen Mutes, dass das MGH auch  2015 und darüber hinaus in guten Händen ist und noch viele neue Ideen und Aktionen erleben wird.

 

Gudrun Grießl

17. Kinderhörsaal in Rückersdorf

(07.10.2014)

Der 17. „Kinderhörsaal“  

fand am 30.September 2014 in Rückersdorf in der Gaststätte „Zum Jägerhof“ statt.

Unter dem Thema:  “Der Traum vom Fliegen“ demonstrierte Herr Dr. Gutschker von der BTU Cottbus  mit zahlreichen physikalischen Experimenten , wie es flugunfähigen Körpern möglich ist zu fliegen und das warme Luft kleine Tennisbälle  und Heliumgas  Ballone steigen lassen können.  Auch in der Natur finden sich viele Beispiele kleiner Flugobjekte, wie zB. Pflanzen ihre Samen mit Hilfe des Windes verbreiten.

 Die Zuhörer, Grundschulkinder aber auch Eltern, wurden verblüfft von schwebenden Scheiben,  die sich durch elektromagnetische Felder erhoben.  Ein Ventilator bewegte Gegenstände  fort. Nach dem Prinzip funktionieren auch Hubschrauber.

Raketenstarts im Film  mit gewaltigen Mengen an Treibstoff und im Experiment eine Rakete gefüllt mit Wasser und Druckluft quer durch den Saal fliegend, beeindruckten die Kinder. Dass  die

 

Formen der Tragflächen der Flugzeuge deren  Auftrieb begünstigen, wurde in einem Experiment mit Rauch und Ventilator demonstriert.  Auch ein Bumerang  wurde ausprobiert. Durch seine ausgeklügelte Form flog er fast wieder zum Ausgangspunkt zurück. Zum Schluss flog Nemo durch den Saal, ein steuerbarer Ballonfisch, den viele Kinder  gern gleich mitgenommen hätten.

 

 

An die Demonstrationen von angewandter Physik werden  die Kinder wieder denken, wenn sie in der 6. Klasse in der Physikstunde sitzen.  Am Abend gingen sie mit viel Gesprächsstoff nach Hause.

Gut, wenn Mutti oder Vati dabei war, dann konnten sie mitreden.

 

Foto zu Meldung: 17. Kinderhörsaal in Rückersdorf

Chanson- Nette

(08.09.2014)

Chanson – Nette

am 02. September konnte im Mehrgenerationenhaus in Rückersdorf  Berliner Luft geschnuppert werden. Frau Urzendowsky präsentierte  das Berlin der 20 ziger Jahre  bis  in die Neuzeit mit viel Humor, frech bis sentimental.

Die Zuschauer hatten viel Vergnügen und erfreuten sich an der meisterhaften Verkörperung der vorgestellten Charaktere.  

16. Kinderhörsaal mit Herrn Thielemann

(09.05.2014)

16. Kinderhörsaal   am 07.05.2014

Das Auerhuhn Ureinwohner – Neubürger im Naturpark

Lars Thielemann, Leiter der Naturparkverwaltung, begeisterte 39 Kinder und zahlreiche Eltern mit seinem Vortrag über die Neuansiedlung und Geschichte der Auerhühner.

Die Auerhühner waren einst zahlreich in unseren Wäldern vorhanden, sind aber nahezu überall in Deutschland ausgestorben. Neuansiedlungen aus Nachzüchtungen waren bisher wenig erfolgreich. Das Projekt des Naturpark setzt auf wildlebende Tiere aus Schweden. Die Vögel werden vor ihrem ersten Schritt in die neue Heimat mit einem Sender versehen. So können Standort und alle Aktivitäten mehrere Wochen verfolgt werden.  Es gibt Hoffnung, dass die Tiere sich gut eingelebt haben und man rechnet mit baldigem Nachwuchs.

Herr Thielemann erklärte, dass die Auerhühner auf den Bäumen schlafen, aber auf der Erde brüten. Etwa  8 Eier legt eine Henne. Die Eier sind hell mit braunen Punkten. Die Küken schlüpfen alle gleichzeitig und können sofort laufen und folgen der Mutter. Auerhühner können gut sehen und hören, was sehr wichtig ist beim wahrnehmen von anschleichenden Feinden. Gern würde ein Fuchs, Dachs, Wiesel und sogar ein Wildschwein ein Gelege plündern. Durch ein gutes Versteck und die Wachsamkeit des Auerhuhns gelingt es jedoch nicht häufig. Die Nahrung der Tiere besteht aus Pflanzen, bevorzugt Heidelbeerkraut, im Winter müssen die Vögel mit Kiefernnadeln vorlieb nehmen. Um die harten Kiefernnadel verdauen zu können, sammel die Auerhühner, wie auch die Hühner kleine Steine. Die Steine bleiben im Magen und helfen bei der Zerkleinerung der kargen Nahrung.

Herr Thielemann gab Auskunft über die Fangaktionen in Schweden, wo es ganz viele Auerhühner gibt und die dort sogar gejagt werden dürfen. Mit Netzen sind einige Tiere vom Straßenrand eingefangen worden. Dort suchen die Tiere gewöhnlich nach kleinen Steinchen für ihre Verdauung. Auerhähne dagegen sind seltener zu finden. Die  in der Balz so imposanten Vögel halten sich bedeckter.

Die mitgebrachten Vogelpräparate gaben eine Vorstellung über die Größe der Tiere. Die Auerhenne ist kleiner und unscheinbarer als der Auerhahn.

Herr Thielemann musste noch eine Menge Fragen der Kinder beantworten. Auch die Eltern konnten sich der Begeisterung für die Tiere nicht entziehen. Auf jeden Fall werden die Kinder besonders aufmerksam beim nächsten Waldspaziergang sein, in der Hoffnung eine Henne mit Küken zu sehen.

Wieder konnten 12 Kinder für 4 besuchte Vorlesungen ein Diplom erhalten und damit die Berechtigung zur Teinahme an der Überraschungsfahrt. Memerkenswert ist, dass ein "Student"

bereits 4 Diplome erhalten hat, d.h. er hat an allen Vorlesungen 

teilgenommen. Herzlichen Glückwunsch- weiter so!

Foto zu Meldung: 16. Kinderhörsaal mit Herrn Thielemann

www.schulengel.de hilft

(31.03.2014)

 Kita und Mehrgenerationenhaus sind angemeldet bei dem

Online Portal www.schulengel.de

 

Online einkaufen und kostenlos Spenden für uns sammeln.

Charity-Shoppen macht' möglich!

Liebe Eltern, liebe Großeltern und liebe Freunde und Nutzer des Mehrgenerationenhauses,

mithilfe von Schulengel.de haben wir die Möglichkeit, ganz einfach und ohne zusätzliche Kosten, Gelder für unsere Kita und unser Mehrgenerationenhaus zu sammeln – die wir gut für die Förderung unserer Gemeinschaft gebrauchen können.

Viele Dinge des täglichen Lebens werden heutzutage über das Internet bestellt. Das Portal Schulengel.de ist ein Spendennetzwerk, dem sich viele Online-Shops angeschlossen haben (Amazon, Ebay, JAKO-O, Otto, Expedia u.v.a.). Diese Shops zahlen eine Prämie, wenn Sie beim nächsten Einkauf in Ihrem Lieblingsshop vorher über Schulengel.de gehen.

 

- Die Nutzung von Schulengel.de ist kostenfrei.

- Der Einkauf kostet keinen Cent mehr.

- Sie müssen sich nicht registrieren.

 

Schulengel.de wurde von uns getestet und für gut befunden! Wir freuen uns sehr, wenn Sie bei Ihren Einkäufen im Internet den Weg über Schulengel.de gehen und damit kostenlos Spenden sammeln.

Was wir mit den Spenden umsetzen wollen:

 

Materialien für die Spracherziehung, Finanzierung  Veranstaltungen

 

Helfen ohne Registrieren:*

https://www.schulengel.de/de/start/helfen-ohne-registrierung/

wir sagen Danke im Namen der Kinder und Besucher des

Mehrgenerationenhauses

das Team der Kita/MGH „Häschengrube“

 

Die ersten Spenden sind eingegangen, vielen Dank, dass Sie an uns gedacht haben, Danke  für Ihre Mühe.

 

 

[Online-Portal Schulengel]

Zampern 2014

(27.03.2014)

                 Zampern 2014

 

Vielen  Dank allen, die unsere Kinder bedacht haben und an alle Eltern, die uns begleitet haben.

 

Viele Süßigkeiten, Obst und Eier  landeten in unseren Bollerwagen und eine ganze Menge Geld  in den Büchsen der Kinder.

Kinder und viele Eltern machten sich an mehreren Tagen ein letztes Mal im Faschingskostüm  auf  den Weg durch Rückersdorf, Friedersdorf und Oppelhain.

Weil wir der Kälte entgehen wollten, wurde der späte Termin vereinbart, nun drohte eine Regenfront.

Aber Petrus hatte ein Einsehen und so hatten alle  großen Spaß bei dem Zug dur ch die Gemeinde. 

             

Foto zu Meldung: Zampern 2014

15. Kinderhörsaal mit Anja Heinrich

(27.03.2014)

15. Kinderhörsaal in Rückersdorf

 

    „Politik mit Anja“

 

Frau Anja Heinrich, Abgeordnete im Landtag, nahm uns, 40 Kinder und einige interessierte Eltern,  mit zur Wiege der Demokratie, in das alte Athen.

Das“ Scherbengericht“ war die  erste demokratische Abstimmung  einer Volksversammlung über Untaten von Bürgern oder anderer Entscheidungen. Scherbern waren mangels Papier die Stimmen der Bürger für oder gegen eine Person oder

ein neues Gesetz. Das Zerkleinern von Tongeschirr mit einem Hammer brachte viel Begeisterung bei den Kindern und sofort freiwillige Helfer. Auch ein „Unhold“, über dessen Untaten zu entscheiden galt, war schnell gefunden. Nach dem Austeilen der Stimm-Scherben erfolgte die Abstimmung durch die „Vollversammlung“. 

Eine Kiste enthielt die Stimmen: „Wir verzeihen ihm „

die andere:  „Er wird verurteilt“.

 

Frau Heinrich gab Auskünfte darüber, welche Aufgaben sie als Generalsekretärin 

Ihrer Partei und als Abgeordnete hat und dass sie auch schon mit Frau Merkel gesprochen hat.

Sie betonte: Politik machen nicht nur Politiker, sondern auch Jedermann der sich für eine Sache einsetzt und gegebenenfalls dafür kämpft. Auch Kinder haben schon mit ihren Zeichnungen, die sie aus Protest gegen die Schließung des Milchwerkes in Elsterwerda angefertigt und gemeinsam mit Frau Heinrich in der niederländischen Botschaft abgegeben haben, politisch gehandelt.

 

Mit  einem  lustigen Quiz wurden die Kinder wieder aktiv mit einbezogen und waren voll bei der Sache. Die Fragen wurden zum Schluss ausgewertet und fünf  Kinder als Preisträger ermittelt (siehe Bild).

Eine große Überraschung für fünf Kinder, sie  dürfen mit ihren Eltern Frau Heinrich im Landtag in Potsdam besuchen.

Alle  anwesenden Kinder des 15. Kinderhörsaals wurden von Frau Heinrich  zur Ersten Brandenburgischen Landesausstellung im Schloss Doberlug und einem Besuch in die  Doberluger Schwimmhalle eingeladen. Die Einladungen, Karten und weitere Informationen werden die Kinder über die Schule Rückersdorf erhalten.

 

Zum Schluss erhielten wieder 6 Kinder ein „Diplom“ und damit die Berechtigung für die diesjährige Überraschungsfahrt.

 

 

 

 

 

Foto zu Meldung: 15. Kinderhörsaal mit Anja Heinrich

4. Überraschungsfahrt für fleißige "Studenten"

(21.01.2014)

4. Überraschungsfahrt am 17.12.2013

Unser Ziel ist das Landhaus Gröden

32 Kinder Frau Langer und Frau Grießl machten sich mit dem Reiseunternehmen Landgraf auf den Weg nach Gröden. Angekommen, gab erst einmal ein köstliches Frühstück und eine Einführung zu den Weihnachtsbräuchen in vier Nachbarländern. Dann ging es auf die Pirsch. Zu suchen galt es 4 Pakete, die im Wald versteckt waren. Als Hilfsmittel dienten GPS Geräte, die auf die Koordinaten der Pakete eingestellt wurden. Jede Gruppe  bekam ein solches Gerät und alle machten sich auf die Suche. Dank trockenen und sonnigen Wetter war der Gang durch den Wald sehr angenehm und für die Kinder spannend. Bald waren die Päckchen gefunden und nebenbei eine ganz reizvolle Landschaft erkundet. Das Mittagessen enthielt Gerichte der 4 Nachbarländer: Niederlande, Polen, Frankreich und Italien.

Alles war sehr lecker. Die Eigenheiten und Bräuche rings um die Weihnachtszeit wurden anschließend abgefragt. Die gefundenen Pakete enthielten Fragen, die die Kinder beantworten mussten.  Jede Gruppe bekam ein Land und zum Schluss wurde das Ergebnis von den einzelnen Gruppen vorgetragen. Das gab viel Hallo und Spaß. Mit den vielen neuen Eindrücken machten wir uns wieder auf den Heimweg. Die Kinder freuten sich nun auf die Ferien und den Weihnachtsabend.

 

 

 

 

Eine gelungene Veranstaltung

(08.10.2013)

„Turne bis zur Urne“

 

hieß es am 26.09.2013 zum Kabarett im Mehrgenerationenhaus in Rückersdorf.

Frau Jutta Lindner Kabarettistin aus Saarbrücken  zog  40 Zuschauer anderthalb Stunden in ihren Bann.

Als Oma Frieda plauderte Frau Lindner unerschrocken und ohne Pause aus dem Nähkästchen und ganz nebenbei erfuhren die Zuhörer etwas über Sitten und Gebräuche aus dem Saarland….. dass es ohne Streuselkuchen keine vernünftige Beerdigung gibt und dass alle Vornamen mit S anfangen.

Die gesamte Verwandtschaft und Bekanntschaft wurde unter die Lupe genommen und als Chefin des  Seniorenclubs  „ Fidele Rosinen“  wurde am Jugendwahn und Schönheitschirurgie kein gutes Haar gelassen.

Oma F.R.I.E.D.A  überzeugte ihr Publikum und strapazierte mit ihrem teilweise schwarzen Humor arg die Lachmuskeln.

Nach dem guten Zuspruch und der Begeisterung der Zuschauer werden wir uns um weitere Kabarettabende bemühen.

                                                                           

Foto zu Meldung: Eine gelungene Veranstaltung


Veranstaltungen

08.11.2017
17:00 Uhr
KINO im MGH
Eine bunte Truppe tanzender und singender Fantasie-gestalten, mit wilden Frisuren, wird von einer Prinzessin und einem Außenseiter davor gerettet, gefressen zu werden. Für einen kleinen Taler können Getränke und Popcorn ... [mehr]
 

Filmvorführungen

KINO im MGH
Eine bunte Truppe tanzender und singender Fantasie-gestalten, mit wilden Frisuren, wird von einer Prinzessin und einem Außenseiter davor gerettet, gefressen zu werden. Für einen kleinen Taler können Getränke und Popcorn ... [mehr]
08.11.2017 bis 08.11.2017 um 17:00 Uhr