normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Amt Elsterland
 
 
 
+49 35326 98110
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Alles klar für den ersten Elektromobilitätstag des Landkreises

Amt Elsterland, den 14.09.2018

Klimafreundliche Mobilität im ländlichen Raum in Theorie und Praxis in Massen zu erleben/Umfangreiches Vortragsprogramm in der Kröger Gesundheitspassage

 

Der erste Elektromobilitätstag des Landkreises Elbe-Elster am 20. September in Massen (10 bis 18 Uhr) steht. Die Vorbereitungen sind so gut wie abgeschlossen. Die Initiative für diesen Aktionstag kommt vom Landkreis Elbe-Elster, der zusammen mit weiteren Partnern wie dem Amt Kleine Elster, der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster e.V., der team red Akademie gGmbH in Massen-Niederlausitz sowie weiteren lokalen und überregionalen Akteuren eine Reihe von Angeboten unterbreitet.

Regionale und überregionale Unternehmen präsentieren am Elektromobilitätstag Elektrofahrzeuge vom Pedelec über Elektroroller, Elektrohilfsmittel, PKW verschiedener Hersteller vom Renault Twizzy bis zum Tesla sowie Elektro-LKW. Das Amt Kleine Elster präsentiert einen echten „Pionier“ auf diesem Gebiet - das legendäre Elektroauto „Elsist“ made in Massen (Baujahr 1978).

Darüber hinaus werden Dienstleistungen rund um die E-Mobilität, Ladeinfrastruktur und Speichertechnologie vorgestellt. Zusatzangebote der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster e.V. sind verschiedene Tests zum Reaktions- und Sehvermögen in unterschiedlichen Verkehrssituationen. Die Wirkung von Alkohol und Drogen auf die Fahrtüchtigkeit kann mit Hilfe von Rauschbrillen realitätsnah nachempfunden werden. Außerdem ist es an dem Tag möglich, sein Fahrrad für mehr Sicherheit codieren zu lassen.

Neben der Elektromobilitätsausstellung auf dem Verkehrsübungsplatz An der B 96 der Kreisverkehrswacht Elbe-Elster e.V findet parallel im Tagungsraum der benachbarten Kröger Gesundheitspassage eine begleitende Informationsveranstaltung zur Thematik Klimafreundliche Mobilität statt.

 

Begleitendes Vortragsprogramm:

 

11:00 Uhr „Erste Erfahrungen des Amtes Kleine Elster mit der Einführung der Elektromobilität im Fuhrpark des Amtes“, Gottfried Richter (Amtsdirektor Amt Kleine Elster)
„Eichrechtskonforme Ladeinfrastruktur, Referenzen im Landkreis Elbe-Elster“ Steffen Seidel (envia M AG, Kompetenzteam Elektromobilität)

 

11:30 Uhr „Ladetechnik und Abrechnung für Elektromobilität – Von der Wallbox bis zur Hochleistungsgleichstrom-Ladesäule“ uesa GmbH/EA EnergieArchitektur GmbH Frank Morawetz, EA EnergieArchitektur GmbH

 

11:45 Uhr „Netzdienliche Technologien für Ultraschnelladeinfrastrukturen – Erneuerbare Energien auf die Straße bringen“ Tilmar-Tobias Grähn (ENERCON GmbH)


12:00 Uhr „Elektromobilität im Landkreis Barnimer Feldmark“, Torsten Jeran, LAGs Barnim – Regionalmanager

 

12:30 Uhr Mittagspause, Gelegenheit zum Austausch bei Kaffee und Snacks

 

13:30 Uhr „Vollhybrid und Brennstoffzelle: Antriebstechnologien für die nachhaltige Mobilität der Zukunft“, Hans-Peter Wandt, Technologieberatung

 

14:15 Uhr Elektromobilität: Die richtige Taktik im Havariefall - Gefahren durch Batterien, nicht nur für die Löschkräfte, Dr. Rolf Erbe, Berliner Feuerwehr- und Rettungsdienst-Akademie BFRA

 

15:00 Uhr E-Mobilität als Pfeiler für klimaneutralen Verkehr – aktuelle Förderprogramme

Carlo Kammler, TÜV Rheinland

 

15:30 Uhr Podiumsdiskussion mit den Referenten