normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
 
Amt Elsterland
 
 
 
+49 35326 98110
Als Favorit hinzufügen   Link verschicken   Drucken
 

Landkreis lädt zum 12. Naturschutztag nach Maasdorf ein

30.10.2018

Austausch mit Akteuren des Naturschutzes zu aktuellen Fragen des Auerhuhn- Wiederansiedlungsprojekts, zu Arten und Lebensräumen in der Bergbaufolgelandschaft sowie zur biologischen Einwanderung durch Marderhund, Waschbär und Mink

 

Das Amt für Bauaufsicht, Umwelt und Denkmalschutz des Landkreises Elbe-Elster lädt am 17. November zum zwölften Naturschutztag in das Elster-Natoureum in Maasdorf ein. Die Veranstaltung wird um 10 Uhr durch Amtsleiter Frank George eröffnet, und Landrat Christian Heinrich-Jaschinski wird ein Grußwort halten.

Der mittlerweile traditionelle Naturschutztag steht unter dem generellen Zeichen, Verständnis zwischen ehrenamtlichem und hauptamtlichem Naturschutz herzustellen und einen konstruktiven Dialog zu pflegen. Eingeladen sind alle Akteure des Naturschutzes.

Thematische Schwerpunkte der Tagung sind dieses Mal die Ausführungen von Dr. Alexander Zimmermann vom Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft zum aktuellen Stand des Wiederansiedlungsprojekts des Auerhuhns und die Vorstellung der Arten und Lebensräume in der Bergbaufolgelandschaft durch Ingmar Landeck.

Das dritte Hauptthema des Tages bildet am Nachmittag der Fachvortrag von Dr. Reinhard Möckel zur Frage „Marderhund, Waschbär, Mink – invasive Arten?“. Mitteilungen aus Tätigkeiten im Naturschutz sowie die Berufung ehrenamtlicher Naturschützer runden das Programm ab.

Moderiert wird der Naturschutztag von Dr. Thomas Spillmann-Freiwald, Sachgebietsleiter der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Elbe-Elster.

Interessenten können sich bis zum 5. November bei der unteren Naturschutzbehörde unter der Telefonnummer 03535/469211 oder per E-Mail bei Jutta.Wegener@lkee.de zum Naturschutztag anmelden.

Programm des 12. Naturschutztages am 17. November 2018 im Elster-Natoureum Maasdorf

 

Moderation: Dr. Thomas Spillmann-Freiwald

 

Tagesordnung:

10:00 Uhr Begrüßung und Eröffnung

Frank George, Leiter Amt für Bauaufsicht, Umwelt und

Denkmalschutz, Dr. Thomas Spillmann-Freiwald, SGL Naturschutz

10:10 Uhr Grußwort des Landrates Christian Heinrich-Jaschinski

10:20 Uhr Wiederansiedlung des Auerhuhns in der Niederlausitz – aktueller Stand des Wiederansiedlungsprojektes, Dr. Alexander Zimmermann, Projektleiter Auerhuhn im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft

11:15 Uhr Arten und Lebensräume der Bergbaufolgelandschaften

Ingmar Landeck, Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften Finsterwalde

12:00 Uhr Mittagspause (kostenfreier Imbiss) mit Zeit zu individuellen

bis 13:00 Uhr Gesprächen und Diskussionen

13:00 Uhr Ehrenamtliche Naturschutzarbeit und Wirken der Naturparke im Landkreis

14:00 Uhr Marderhund, Waschbär, Mink – invasive Arten?

Dr. Reinhard Möckel

gegen 15:00 Uhr Abschluss der Veranstaltung

Frank George / Dr. Thomas Spillmann-Freiwald